Change Management spielt sich auf fünf betrieblichen Handlungsfeldern ab

Der Zwillingsbruder des Wandels heißt ‘Widerstand’. Das ist bekannt. Die vier Väter des Widerstands heißen ‘Nicht-Können’, ‘Nicht-Wollen’, ‘Nicht-Wissen’ und ‘Nicht-Dürfen’. Das ist vielleicht auch bekannt. Aber was sind die fünf unternehmensweiten Handlungsfelder des Wandels, also die Felder, auf denen sich die Veränderung abspielt? Die Felder, auf denen die Veränderung gelingt oder scheitert? Hier die Antwort:

  1. Aktionsfeld: Unternehmensstrategie

Die Strategie – also der Weg zum Ziel – wird durch bereits eingetretene oder noch zu erwartende Veränderungen beeinflusst. Die Formulierung einer neuen Strategie wirkt nicht nur nach außen, sondern auch nach innen, d. h. sie bleibt in aller Regel nicht ohne Auswirkungen auf die bestehenden Organisationsstrukturen. Beispiele für zu spät eingeleitete Unternehmensstrategien sind Kodak, Nokia, der Buchhandel und die deutsche Automobilindustrie.

  1. Aktionsfeld: Unternehmenskultur

Gegenüber den „harten“ Faktoren gewinnt die Unternehmenskultur als „weiches“ Handlungsfeld für ein erfolgreiches Veränderungsmanagement zunehmend an Bedeutung. Mitarbeiter müssen rechtzeitig über Veränderungen informiert und in den Veränderungsprozess eingebunden werden.  Geschieht dies nicht oder nicht rechtzeitig, so meldet sich allzu häufig das „natürliche Immunsystem“ einer Organisation. Beispiele für besonders starke Kulturen sind die Merger von PriceWaterhouse und Coopers & Leybrand sowie von Ernst & Young und Arthur Andersen, bei denen sich die Kultur des jeweils kleineren Partners weitgehend durchgesetzt hat.

  1. Aktionsfeld: Technologie        

Digitalisierung ist nicht nur die Umwandlung von analogen Objekten in eine Folge von Nullen und Einsen. Das wäre zu kurz gesprungen. Es geht bei der digitalen Transformation nicht nur um den Einsatz von Informationstechnologie zum Management von Daten oder zur Unterstützung der Unternehmensprozesse. Das haben wir schon seit vielen Jahren und Jahrzehnten. Bei der digitalen Transformation geht es vornehmlich um die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle und darum, eine Kultur und Infrastruktur zu etablieren, die Veränderungen, Kreativität und digitale Innovationen ermöglichen.

  1. Aktionsfeld: Führung & Organisation

Mit dem Aktionsfeld Organisation und Führung sind typische Maßnahmen der Neuformierung oder gar Reorganisation von Unternehmen angesprochen. Dazu zählen u.a.:

  • Abbau von Hierarchieebenen
  • Übergang zur agilen Führung in klar abgegrenzten Bereichen
  • Einrichtung von Cost- und Profit-Centern
  • Umwandlung der Enabling-Bereiche in Business-Partner
  1. Aktionsfeld: Kommunikation

Eine rechtzeitige, klare und offene Information der Organisationsmitglieder über die Ursachen, Ziele und Fortschritte des Wandels stellt sicher, dass die Gründe für die Einleitung eines Veränderungsprozesses auch verstanden werden. Dazu zählen:

  • Umfangreiche und ehrliche Information über das Veränderungsvorhaben
  • Vor- und Nachteile klar benennen
  • Gesamtzusammenhang des Veränderungsvorhabens mit der Unternehmens- und Marktstrategie erläutern

Denn: Ein gut informierter Mitarbeiter ist zumeist auch ein guter Mitarbeiter!

Zur vertiefenden Lektüre hier

Kommentare

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .