Expertenbeitrag in Marconomy: “Warum die Segmentierung im B2B-Bereich so wichtig ist”

Das Kaufverhalten von Organisationen (Unternehmen und Behörden) weicht in vielerlei Hinsicht vom Kaufverhalten der Konsumenten ab. Unternehmen erwerben Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe, technische Anlagen, Ersatzteile, Werkzeugmaschinen, Produktkomponenten, Telekommunikationseinrichtungen und gewerbliche Dienstleistungen, um eigene Produkte und Dienstleistungen zu erstellen. Behörden bzw. öffentliche Institutionen kaufen Güter und Dienstleistungen ein, um die ihnen übertragenen Aufgaben zu erstellen. Das Verständnis für die Besonderheiten organisationaler Kaufentscheidungen ist für die Marktsegmentierung im B2B-Bereich eine wichtige Grundlage, das wir Ihnen hier erläutern möchten. Mit einer richtig verstandenen Segmentierung verschafft sich jedes Unternehmen Klarheit darüber, welche Märkte es bearbeiten will und welche Nutzenvorstellung potenzielle Kunden in diesen Segmenten haben. Weiterlesen hier.

Weitere Informationen zum B2B-Markt hier.

Kommentare

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .